Update 24.10.2021


Quelle: BLSV, 24.08.21

 

Ab dem 23. August gilt die 3G-Regel,

bei einer Inzidenz über 35

für alle Personen die weder vollständig geimpft oder genesen sind oder keinen

negativen Antigen-Schnelltest, der nicht älter als 24 Stunden ist oder keinen

negativen PCR-Test, der nicht älter als 48 Stunden ist, vorlegen können.

 

Ausgenommen sind:

Kinder

(bis zum 6. Lebensjahr generell)

Schüler

(weil im Rahmen eines verbindlichen schulischen Schutzkonzepts regelmäßig getestet wird)

 

 

Im Wortlaut:

 

"Um den weiteren Anstieg der Infektionszahlen in Deutschland zu vermeiden, werden die Länder im Sinne der 3G-Regel (Zutritt nur für geimpfte, genesene oder getestete Personen) durch entsprechende Verordnungen oder Verfügungen spätestens ab dem 23. August 2021 für alle Personen die weder vollständig Geimpfte noch Genesene sind eine Pflicht zur Vorlage eines negativen Antigen-Schnelltests, der nicht älter ist als 24 Stunden oder eines negativen PCR-Tests, der nicht älter ist als 48 Stunden, Testpflichten vorsehen.

 

Ausgenommen sind Kinder bis zum 6. Lebensjahr generell und darüber hinaus Schüler, weil Schüler im Rahmen eines verbindlichen schulischen Schutzkonzeptes regelmäßig getestet werden.

 

Tests sollen Voraussetzung sein für:

a. Zugang als Besucher zu Krankenhäusern, Alten- und Pflegeheimen sowie Einrichtungen der Behindertenhilfe

b. Zugang zur Innengastronomie

c. Teilnahme an Veranstaltungen und Festen
(z.B. Informations-, Kultur- oder Sportveranstaltungen) in Innenräumen

d. Inanspruchnahme körpernaher Dienstleistungen
(z. B. Friseur, Kosmetik, Körperpflege)

e. Sport im Innenbereich
(z.B. in Fitness-Studios, Schwimmbädern oder Sporthallen)

f. Beherbergung: Test bei Anreise und zwei Mal pro Woche während des Aufenthalts

 

Die Länder können Regelungen vorsehen, dass die 3G-Regel ganz oder teilweise ausgesetzt wird, solange die 7-Tage-Inzidenz in einem Landkreis stabil unter 35 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern liegt oder das Indikatorensystem eines Landes (das weitere Faktoren einbezieht, wie zum Beispiel Hospitalisierung) ein vergleichbar niedriges Infektionsgeschehen widerspiegelt und ein Anstieg der Infektionszahlen durch die Aussetzung der Regelungen nicht zu erwarten ist. Die Erforderlichkeit der 3G-Regel wird mindestens alle vier Wochen überprüft. "

 

Download
Beschluss vom 10. August 2021
2021-08-10-mpk-data.pdf
Adobe Acrobat Dokument 74.6 KB

Download
Hygieneschutzkonzept
Stand 13.03.21
Hygieneschutzkonzept (1) (1).pdf
Adobe Acrobat Dokument 147.4 KB